Bundesliga

Ohne Augustin-Wechsel kein Schick-Transfer denkbar

Leipzig sucht Abnehmer

Ohne Augustin-Wechsel kein Schick-Transfer denkbar

Jean-Kevin Augustin

Kam im Sommer 2017 von Paris nach Leipzig: der französische Stürmer Jean-Kevin Augustin. imago images

Jean-Kevin Augustin, Marcelo Saracchi und Stefan Ilsanker gelten da als erste Kandidaten, die bei objektiver Betrachtungsweise nur wenig Aussicht auf Einsatzzeiten haben, sollte RB nicht von einer Flut an Verletzungen heimgesucht werden. Linksverteidiger Saracchi, im Vorjahr von River Plate geholt, steht klar im Schatten von Marcel Halstenberg; als dessen Backup kommt auch der im Sommer für acht Millionen Euro von Palmeiras verpflichtete Brasilianer Luan Candido in Frage. Defensiv-Allrounder Ilsanker, mit 30 der älteste Feldspieler im Kader, geht gleichfalls ohne große Perspektiven in sein letztes Vertragsjahr. Ihm würden die RB-Bosse keine Steine in den Weg legen, zumal sich der Österreicher in den vier Leipziger Jahren stets als untadeliger Sportsmann erwies.

Weder mit Ilsanker noch mit Saracchi lässt sich also in diesem Sommer noch große Kasse machen. Anders wäre dies bei Augustin. Der französische Stürmer hat bei allem Bemühen auch beim neuen Trainer Julian Nagelsmann nicht mehr den Anschluss gefunden, den er im Vorjahr unter Ralf Rangnick verloren hatte. Im Pokalspiel beim VfL Osnabrück saß er noch auf der Bank, in der Bundesliga bei Union Berlin und gegen Eintracht Frankfurt stand er - auch wegen Problemen mit dem Sprunggelenk - nicht im Kader.

Kein Abnehmer für Augustin in Sicht

RB würde den 22-jährigen Stürmer gerne verkaufen und die vor zwei Jahren an Paris St. Germain überwiesenen 16 Millionen Euro Ablöse wieder auf der Habenseite verbuchen. Aktuell aber ist kein Abnehmer in Sicht. Im Gegenteil: Der französische Klub OGC Nizza, der ernsthaftes Interesse an einer Augustin-Verpflichtung gezeigt hatte, gab am Donnerstag den Kauf von Ajax Amsterdams Stürmer Kasper Dolberg bekannt. Der Däne, für den OGC nach Ajax-Angaben 20,5 Millionen Euro überwies, gilt als ähnlich kantiger Strafraumspieler wie Augustin.

Schick-Wechsel noch in weiter Ferne

Für Leipzig gilt: Nur wenn auf dem Transfermarkt noch Einnahmen erzielt werden, könnte noch ein neuer Spieler kommen. Der Tscheche Patrik Schick (23) steht dabei schon länger auf der Beobachtungsliste, auch Nagelsmann lobte zuletzt "Talent und Fähigkeiten" des Angreifers von AS Rom. Italienische Meldungen, wonach eine Ausleihe zwischen Spieler und Klub bereits beschlossene Sache sei, greifen nach kicker-Informationen der Realität aber weit voraus. Denn ohne einen Augustin-Wechsel sind RB die Hände gebunden.

Oliver Hartmann