Däne Thellufsen im Anflug?

Rostock: Mit Mutmacher gegen Münster

Jubel bei Hansa Rostock

Am Ende gab es nur einen Punkt, dennoch trumpfte Hansa Rostock gegen Ingolstadt im zweiten Durchgang auf. imago images

Nach den Pflichtspielniederlagen bei Unterhaching (0:1), gegen Stuttgart (0:1, im Pokal) und Großaspach (0:1) hatte die Kogge den Weg nach Ingolstadt mit ordentlich Druck angetreten. Gemessen am Spielverlauf - der Ausgleich für den FCI fiel erst in der 97. Minute - überwog unmittelbar nach dem Schlusspfiff erneut die Enttäuschung, doch das Team von Trainer Jens Härtel zog auch Selbstvertrauen aus dem Auftritt beim Absteiger. "In der zweiten Hälfte hat das Team gezeigt, was in ihm steckt", sagte der Coach.

Mit entsprechendem Rückenwind gehen die Hanseaten das kommende Heimspiel gegen Preußen Münster am Samstag (14 Uhr, LIVE! bei kicker.de) an. Dann soll endlich der zweite Heimsieg der Saison eingefahren werden. Mitwirken wird dann wohl auch Neuzugang Osman Atilgan, der auf Leihbasis von Dynamo Dresden kam. Auch Sven Sonnenberg, der in Ingolstadt unglücklich den späten Elfmeter, den Stefan Kutschke zum 2:2 nutzte, verschuldet und sich dabei verletzt hatte, wird nach Vereinsangaben in dieser Woche wieder ins Training einsteigen. Auf den Übungsplatz bereits zurückgekehrt ist Nachwuchsprofi Paul Wiese.

Thellufsen im Visier?

Womöglich kann Härtel sogar auf eine weitere Alternative zurückgreifen. Wie die "Ostsee Zeitung" mit Verweis auf dänische Medien berichtet, befasst sich der FC Hansa mit Rasmus Thellufsen. Der 22-jährige Flügelspieler steht beim dänischen Erstligisten Aalborg BK unter Vertrag und könnte nach Rostock verliehen werden.

pau