74. Vuelta, 4. Etappe: Jakobsen siegt im Sprint

Walscheid zurückversetzt - Kruijswijk steigt aus

Fabio Jakobsen, Sam Bennett und Max Walscheid

Fabio Jakobsen (l.) setzt sich im Sprint vor Sam Bennett und Max Walscheid (r.) durch. Walscheid wurde später zurückversetzt, Rang drei ging so an Fernando Gaviria. Getty Images

Maximilian Walscheid muss auch nach der vierten Etappe der 74. Spanien-Rundfahrt auf seinen ersten Podiumsplatz warten. Der 26-Jährige aus Neuwied belegte am Dienstag nach 177 Kilometern von Cullera nach El Puig im Massensprint zwar den dritten Platz, wurde später von der Rennjury aber zurückversetzt. Den Sieg holte sich im Foto-Finish der Niederländer Fabio Jakobsen vor dem irischen Vortagessieger Sam Bennett aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Team. Rang drei ging an den Kolumbianer Fernando Gaviria (Deceuninck-QuickStep).

Das Rote Trikot des Gesamtersten trägt weiterhin Walscheids Sunweb-Teamkollege Nicolas Roche aus Irland. Mit zwei Sekunden Rückstand folgt der kolumbianische Ex-Vuelta-Sieger Nairo Quintana (Movistar) auf Platz zwei.

Für den Tour-de-France-Dritten Steven Kruijswijk ist indes die Rundfahrt beendet. Der Jumbo-Visma-Teamkollege von Tony Martin gab das Rennen wegen Knieproblemen infolge eines Sturzes auf der ersten Etappe auf.

Am Mittwoch führt die fünfte Vuelta-Etappe über 170,7 Kilometer von L'Eliana nach Arcos de las Salinas. Beim Schlussanstieg zum Observatorio Astrofísico de Javalambre sind die Favoriten auf den Gesamtsieg gefordert.

4. Etappe Cullera - El Puig (175,5 km):

1. Fabio Jakobsen (Niederlande) - Deceuninck-Quick-Step 4:04:16 Std.; 2. Sam Bennett (Irland) - Bora-hansgrohe + 0 Sek.; 3. Fernando Gaviria Rendon (Kolumbien) - UAE Team Emirates; 4. Luka Mezgec (Slowenien) - Mitchelton-Scott; 5. Marc Sarreau (Frankreich) - Groupama-FDJ; 6. Szymon Wojciech Sajnok (Polen) - CCC Team; 7. Edvald Boasson Hagen (Norwegen) - Team Dimension Data; 8. Jon Aberasturi Izaga (Spanien) - Caja Rural-Seguros RGA; 9. Sebastian Molano (Kolumbien) - UAE Team Emirates; ... 14. Phil Bauhaus (Köln) - Bahrain-Merida; 30. Jonas Koch (Schwäbisch Hall) - CCC Team; 32. Nikias Arndt (Köln) - Team Sunweb; 74. John Degenkolb (Oberursel) - Trek - Segafredo; 104. Maximilian Walscheid (Heidelberg) - Team Sunweb; 123. Tony Martin (Kreuzlingen/Schweiz) - Team Jumbo + 3:55 Min.

Gesamtwertung Einzel, Stand nach der 4. Etappe:

1. Nicolas Roche (Irland) - Team Sunweb 13:55:30 Std.; 2. Nairo Quintana (Kolumbien) - Movistar Team + 2 Sek.; 3. Rigoberto Urán (Kolumbien) - EF Education First + 8; 4. Mikel Nieve Ituralde (Spanien) - Mitchelton-Scott + 22; 5. Miguel Angel Lopez Moreno (Kolumbien) - Astana + 33; 6. Primoz Roglic (Slowenien) - Team Jumbo + 35; 7. Sergio Andres Higuita Garcia (Kolumbien) - EF Education First + 37; 8. Wilco Kelderman (Niederlande) - Team Sunweb + 38; 9. Davide Formolo (Italien) - Bora-hansgrohe + 46; 10. Rafal Majka (Polen) - Bora-Hansgrohe ... 49. Nikias Arndt (Köln) - Team Sunweb + 2:34 Min.; 75. Jonas Koch (Schwäbisch Hall) - CCC Team + 9:03; 92. John Degenkolb (Oberursel) - Trek - Segafredo + 10:22; 135. Phil Bauhaus (Köln) - Bahrain-Merida + 15:39; 143. Maximilian Walscheid (Heidelberg) - Team Sunweb + 17:45; 167. Tony Martin (Kreuzlingen/Schweiz) - Team Jumbo + 28:50

dpa/jer