Nach ungewohnter Reservistenrolle: Behrens setzt Zeichen

Medeiros-Verletzung trübt Freude über Heimsieg

Iuri Medeiros

Wird dem Club vorerst fehlen: Iuri Medeiros. imago images

Zwei Spieler, mit denen die derzeit schwankende Gefühlswelt beim FCN verknüpft werden kann, trafen am Sonntagnachmittag in der 71. Minute direkt aufeinander: Auf der Tafel des vierten Offiziellen leuchteten in der 71. Minute in Rot die Nummer 40, in Grün die Nummer 18 auf. Der Portugiese Medeiros verließ das Feld, für ihn kam mit Hanno Behrens der etatmäßige Kapitän der Franken und absolute Publikumsliebling ins Spiel.

Während Behrens, der sich nach zuletzt schwachen Leistungen (kicker-Notenschnitt 4,83) auf der Bank wiedergefunden hatte und erstmals seit dem 13. September 2015 (2:3 gegen Greuther Fürth) mit der Jokerrolle abfinden musste, einen guten Eindruck hinterließ, wird der Club in den nächsten Wochen auf Medeiros verzichten müssen. Wie der neunmalige Deutsche Meister vermeldete, hat sich der 25-Jährige einen Muskelfaserriss in der rechten Wade zugezogen. Eine genaue Ausfallzeit nannten die Franken nicht.

Hanno Behrens

Sichtlich gerührt: FCN-Kapitän Hanno Behrens vor der Nordkurve Nürnberg. imago images

"Das ist natürlich eine ärgerliche Nachricht, auch für ihn persönlich", wird Coach Damit Canadi auf der vereinseigenen Website zitiert. "Medeiros zählt zu unseren Leistungsträgern - aber so ist das eben im Fußball", blickt der Österreicher direkt nach vorne. "Wir verfügen über einen großen Kader", so Canadi, der nun die Reservisten in die Pflicht nimmt: "Jetzt hat ein anderer die Chance, diese Rolle auszufüllen."

Gegen den 1. FC Heidenheim, der am Freitagabend zu Gast im Max-Morlock-Stadion ist, wird Medeiros definitiv fehlen - womöglich aber Behrens wieder von Beginn an auflaufen. Der 29-Jährige erfuhr indes im Anschluss an die Partie gegen den VfL große Zuneigung aus der Nordkurve. Sprechchöre hallten durch das Achteck, der Kapitän bekam zudem ein Shirt der Ultras überreicht. "Es freut mich, dass sie hinter mir stehen", wird Behrens, dem zuletzt große Kritik zuteil wurde, auf "nordbayern.de" zitiert. "Es gibt auch viele, die es nicht tun."

kög