Drama um US-Nationalmannschaft

OWL-Spieler attackiert Coach: "Netter Typ, aber inkompetent"

An den Aussagen von Dustin 'Dogman' Bowerman scheiden sich die Geister

An den Aussagen von Dustin 'Dogman' Bowerman scheiden sich die Geister. Blizzard

Für Bowerman war es eine Genugtuung, am Wochenende mit Atlanta Reign gegen Dallas Fuel zu gewinnen (Endstand 3:1). Wieso? Die Texaner werden vom ohnehin schon in der Kritik stehenden Aaron Atkins gecoacht. Der ist darüber hinaus Trainer des US-amerikanischen Nationalteams und verwehrte gleich mehreren Spielern von Atlanta Reign die Nominierung für die anstehende Overwatch-Weltmeisterschaft.

PK-Schelte von 'Dogman'

Das hat ihm der Atlanta Reign-Support wohl nicht verziehen und sprach unaufgefordert im Sieger-Interview über Aktins: "Wir haben gerade Coach 'Aero' besiegt. Also, was ich zu ihm sagen kann, ist: GG, Kumpel." Der Menge schien das sich anbahnende Drama zu gefallen. Bowerman legte später auf der Pressekonferenz nach: "Er ist ein netter Kerl, aber inkompetent", sagte er. "Sowohl in seiner Auswahl bei den Spielern für das Team USA als auch beim Coaching von Dallas Fuel in diesem Jahr."

'Dogman' erzählte der versammelten eSport-Presse, dass fünf Spieler von Atlanta Reign es nicht geschafft hätten, in die engere Wahl für die US-Mannschaft zu kommen, darunter auch er selbst. Drei Spieler seien bereits nach dem ersten von mehreren Probetrainingsphasen abgewiesen worden. Die Overwatch Community diskutiert jetzt, ob Verhalten wie dieses der Liga mehr Pfiff verleiht oder dem Ansehen schadet.

Lars Becker