Zverev im Federer-Management

Köpfer und Kamke im Hauptfeld der US Open

Tobias Kamke

Mit Routine ins Hauptfeld: Tobias Kamke ist schon 33. Getty Images

Der 25 Jahre alte Köpfer aus Furtwangen setzte sich am Freitag in New York in der letzten Qualifikationsrunde gegen den Japaner Yasutaka Uchiyama mit 6:3, 6:4 durch. Für Köpfer ist es die zweite Grand-Slam-Teilnahme seiner Karriere. In Wimbledon war Köpfer im Sommer erstmals auf der ganz großen Bühne dabei.

Der 33 Jahre alte Kamke bezwang Lukas Lacko aus der Slowakei mit 7:5, 6:3. Damit sind beim letzten Grand-Slam-Turnier der Saison aktuell sechs deutsche Herren und sechs deutsche Damen im Hauptfeld vertreten. Anna-Lena Friedsam (Neuwied) scheiterte als letzte Deutsche an Caroline Dolehide aus den USA. Zehn weitere deutsche Starter um Mischa Zverev (Hamburg) und Talent Rudi Molleker (Berlin) waren in den ersten Qualifikationsrunden ausgeschieden.

Zverev bei Team8 unter Vertrag

Im Wirbel um sein Management hat der deutsche Tennis-Spitzenspieler Alexander Zverev eine wichtige Weiche für die Zukunft gestellt. Der 22-Jährige teilte am Freitag im Vorfeld der US Open in New York mit, dass er fortan von Team8 vermarktet werde, der von Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer und dessen Manager Tony Godsick gegründeten Agentur. Die Vereinbarung wurde bereits nach dem ATP-Turnier in Zverevs Geburtsstadt Hamburg getroffen.

Der Rechtsstreit mit seinem Ex-Manager Patricio Apey sei hingegen noch nicht beigelegt. "Das andere ist immer noch nicht erledigt. Da gibt es immer noch viel Kopfschmerzen drumherum", sagte Zverev, zeigte sich aber dennoch erleichtert. Jetzt könne sich "jemand anderes um mich kümmern und ich habe mehr freie Zeit für mich selber". Unter anderem werde er künftig von Federer-Manager Godsick persönlich betreut.

aho/dpa/sid