Liga ohne Mannschaften?

Italienische Serie A in eFootball PES 2020 enthalten

Logo und Pokal sind für eFootball PES 2020 lizenziert. Was ist mit den Vereinen

Logo und Pokal sind für eFootball PES 2020 lizenziert. Was ist mit den Vereinen. Konami

Konami startet mit einer großen Ankündigung in die gamescom-Woche: Der japanische Spielerhersteller hat die italienische Serie A für eFootball PES 2020 lizenziert. Enthalten in diesem Paket sind laut Pressemitteilung Logo, Pokal und zugehörigen Abzeichen. Konami will damit seine Bemühungen vorantreiben "eine realistische Fußball-Simulation anbieten zu können." Ebenfalls im neuen Spiel dabei sind Inter Mailand und AC Mailand ebenso wie Juventus Turin, deren Lizenz sich die Japaner sogar exklusiv sichern konnten.

Wo sind die Teams?

Wer diese Verlautbarungen von Konami aufmerksam liest, stolpert schnell: Pokal und Logo sind zwar lizenziert und im Spiel, allerdings fehlen die Mannschaften. Ausgenommen der drei natürlich, die schon verkündet wurden. Kommt die Serie A also mit Fantasievereinen? Bislang ist nur klar, dass die Mailänder und Juve dabei sind, zu allen anderen Teams der Liga wollte sich Konami auf unsere Nachfrage nicht öffentlich äußern. Soweit uns bekannt, dürfen die Klubs der Serie A ihre eigenen Verhandlungen führen und die Lizenzen gibt es nicht, wie in der Bundesliga, im Paket.

Es ist allerdings stark davon auszugehen, dass Konami mit allen Mannschaften spricht, schließlich will man ja "eine realistische Fußball-Simulation anbieten" und es wäre reichlich seltsam, zwar die Serie A spielen zu können, aber nur mit Fantasie-Teams. Im Laufe der gamescom wolle man die aktualisierte Liste mit neuen Mannschaften veröffentlichen, sagte Konami weiter.

Exklusiv ist die Serie A allerdings nicht, auch EA hat für FIFA 20 bereits die italienische erste Liga angekündigt. Nur Juventus Turin wird dort eben fehlen.

Holm Kräusche