Paderborn: Zolinski trifft gegen Arminia

Zingerle-Comeback beim "Geheimtest"

Leopold Zingerle

Feierte im Geheimtest gegen Bielefeld sein Comeback: Paderborns Leopold Zingerle. imago images

Einen Tag nach dem Paderborner Bundesliga-Auftakt in Leverkusen (2:3) und dem dritten Saisonspiel von Arminia Bielefeld in der 2. Liga (3:1-Sieg gegen Aue) haben sich die beiden ostwestfälischen Nachbarn am Sonntagmorgen kurzfristig zu einem "Geheimtest" unter Ausschluss der Öffentlichkeit getroffen. Die Partie auf dem Trainingsgelände des SC Paderborn endete mit einem 3:1 des DSC Arminia, für den zweimal Cebio Soukou und dazwischen Keanu Staude trafen. Das Tor des Erstligisten zum vorübergehenden Stand von 1:2 markierte Ben Zolinski.

Besonders erwähnenswert aus Paderborner Sicht: Nach seiner im letzten Spiel der Saison 2018/19 erlittenen Schultereckgelenksprengung, Operation und mehrwöchiger Reha feierte Leopold Zingerle sein Comeback. Der letztjährige Stammtorhüter stand eine Halbzeit lang zwischen den Pfosten, ehe ihn Leon Brüggemeier ablöste. Mit Rechtsverteidiger Laurent Jans und dem im linken Mittelfeld eingesetzten Gerrit Holtmann setzte SCP-Trainer Steffen Baumgart darüber hinaus zwei Akteure ein, die viele noch am Vortag in Leverkusen in der Startelf erwartet hatten.

Auch kamen aus dem Bundesliga-Aufgebot vom Samstag Innenverteidiger Luca Kilian, die Mittelfeldspieler Marlon Ritter und Rifet Kapic sowie die Offensivspieler Cauly Oliveira Souza, Khiry Shelton sowie Torschütze Zolinski zum Einsatz. Außerdem spielte unter anderem der von einer Wadenverletzung genesene Stürmer Babacar Gueye, für den es noch nicht in das Leverkusen-Aufgebot gereicht hatte, 70 Minuten lang mit.

Michael Richter