Von e.GO Life bis Mini Cooper SE

Kleine Stromer für die Stadt

Mini Cooper SE

Der Mini fährt elektrisch: Im nächsten Frühjahr kommt die stromernde Version "SE" auf den Markt. Hersteller

Auch wenn sich das Netz der Ladestationen zunehmend verdichtet: Es ist noch immer mühselig, per Elektroauto Langstrecken abzuspulen. Am besten lässt sich der Alltag mit einem Stromer in der Stadt bewältigen, dort, wo es nicht auf hohe Reichweiten ankommt und die nächste "Stromtanke" meist nicht allzu weit ist.

Dann muss es auch keiner der teuren Elektro-Fahrzeuge vom Schlage eines Tesla Model S (ab 86.800 Euro), Jaguar I-Pace (ab 79.450 Euro), Audi e-tron (ab 80.900 Euro) oder Mercedes EQC (ab 71.281 Euro) sein. Es reicht was Kleines und zumindest einigermaßen Erschwingliches. Unsere Bilderstrecke zeigt zwölf dieser Vertreter der Kategorie "E". Teils gibt es sie bereits, teils kommen sie in absehbarer Zeit auf den Markt.

Das saubere Dutzend