Hannover muss in Wiesbaden auf den Abwehrspieler verzichten

Jung: Das Verletzungspech hat wieder zugeschlagen

Sebastian Jung

Die Adduktoren zwicken: Sebastian Jung. imago images

1:2 in Stuttgart, 1:1 gegen Regensburg, nun das 0:2 in der 1. Runde im DFB-Pokal in Karlsruhe - Hannover ist in den Startlöchern hängengeblieben. Nun fällt mit Jung ausgerechnet der Spieler aus, der in den beiden Liga-Spielen noch einigermaßen zu überzeugen wusste (kicker-Durchschnittsnote 2,75). Der Abwehrspieler, der vor der Saison ablösefrei aus Wolfsburg kam, hat sich in Karlsruhe eine Adduktorenzerrung zugezogen, wie der Verein am Dienstagabend nach eingehenden Untersuchungen mitteilte.

Wieder hat das Verletzungspech bei Jung zugeschlagen, beim VfL konnte er vergangene Saison daher nur einmal in der Bundesliga auflaufen. Bei der Partie beim KSC war für ihn schon nach 20 Minuten Schluss. Bei der anstehenden Aufgabe der 96er bei Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden (Samstag, 13 Uhr, LIVE! bei kicker.de) wird Jung auf jeden Fall fehlen.

Beim Training am Dienstagnachmittag waren Edgar Prib (Wadenprellung), Marvin Bakalorz (Oberschenkelprellung) und Ron-Robert Zieler (Belastungssteuerung) ebenfalls nicht am Platz zu finden.

Gemeinsame Gesamtanalyse

Finden muss das Team von Trainer Mirko Slomka schnellstmöglich in die Erfolgsspur. Am Mittwoch treffen sich dazu nach dem schwachen Auftakt die Verantwortlichen "zu einer gemeinsamen Gesamtanalyse", wie der Klub bekanntgab.

nik