Bremen: Beijmo nach Schweden zu Malmö verliehen

Werders Bartels erfolgreich am Knie operiert

Fin Bartels

Seine Operation verlief erfolgreich: Fin Bartels. imago images

"Mir geht es soweit gut, die Operation ist gut verlaufen", wird Bartels auf der Website der Bremer zitiert. Aufgrund der hohen Belastung in der Vorbereitung hatte sich der 32-Jährige eine Knieverletzung zugezogen und musste operiert werden. Der Mittelfeldmann wollte nach zuvor langer Verletzungspause - mit kurzem Comeback - wegen eines Achillessehnenrisses wieder voll angreifen, nun wird er erneut zurückgeworfen.

In den nächsten Wochen steht für Bartels nun Reha auf dem Programm. "Ich hoffe, dass ich so schnell wie möglich damit anfangen kann", so der quirlige Offensivspieler. Sein letztes Pflichtspiel für die Grün-Weißen absolvierte der gebürtige Kieler im März dieses Jahres, beim 1:3-Auswärtserfolg bei Bayer 04 Leverkusen.

Beijmo wird verliehen

Einen neuen Verein gefunden hat indes Defensivmann Beijmo. Der Schwede, der im Juni 2018 von Djurgardens IF an die Weser gewechselt war, hat beim SVW bisher nicht Fuß gefasst. Für die Profis absolvierte er noch kein Pflichtspiel, für die zweite Mannschaft lief er dreimal in der Regionalliga auf. Bis zur Winterpause wird Beijmo an den schwedischen Erstligisten Malmö FF ausgeliehen. "Für Felix ist Malmö eine sehr gute Adresse, um auf hohem Niveau in seinem Heimatland Spielpraxis zu sammeln. Neben dem Ligabetrieb dürfte auch die Qualifikation zur Europa League gelingen, sodass die realistische Chance auf internationale Erfahrung besteht. Das ist für seine aktuelle Entwicklung genau der richtige Schritt", erklärte Bremens Geschäftsführer Sport Frank Baumann.

mst

kicker.tv Hintergrund

DFB-Debüt und Europa mit Werder: Eggestein hat klare Ziele

alle Videos in der Übersicht