Adeyemi mit Fritz-Walter-Medaille in Gold geehrt

"Der Hachinger Weg hat ihn geprägt"

Karim Adeyemi

Bester U-17-Nachwuchsakteur: Karim Adeyemi. imago images

"Das ist eine sensationelle Nachricht für Karim", wird Hachings Präsident Manfred Schwabl zitiert. "Der ganze Verein freut sich für ihn", sagt der 53-Jährige, der den Weg des heute 17-Jährigen zwischen 2012 und 2018 aktiv begleitete. Im Alter von zehn Jahren stieß der gebürtige Münchner Adeyemi zur SpVgg. Bereits in der U 11 "hat man sofort gesehen, was er für ein großes Talent ist", so Schwabl, für den "natürlich damals noch nicht abzusehen" war, dass er sieben Jahre später als U-17-Junior in einem Atemzug mit seinen Vorgängern Timo Werner, Leon Goretzka, Mario Götze & Co. genannt werden wird.

Karim schaut noch heute regelmäßig in Unterhaching vorbei und fragt nach Rat.

Unterhachings U-17-Coach Marc Unterberger über Karim Adeyemi

Unterhachings U-17-Coach Marc Unterberger "durfte Karim fünf Jahre lang trainieren", ehe es den Deutsch-Nigerianer, damals schon Bestandteil der deutschen U-16-Nationalmannschaft, im Sommer 2018 zu RB Salzburg zog. Bei seinem neuen Arbeitgeber gehörte Adeyemi zwar zum Kader, wurde allerdings 20-mal beim Red-Bull-Farmteam FC Liefering, das in der zweiten österreichischen Liga spielt, eingesetzt (sechs Tore, vier Assists).

Auch heute noch lässt sich der Offensivmann immer wieder in seiner Heimat, speziell bei der SpVgg, sehen. "Karim schaut noch heute regelmäßig in Unterhaching vorbei und fragt nach Rat", so Unterberger. "Das zeigt seine Bodenständigkeit und Verbundenheit zu seinem Ausbildungsverein. Der Hachinger Weg hat ihn geprägt."

kög

56

Alle Gewinner der Fritz-Walter-Medaille