St. Paulis Stürmer muss drei Pokalspiele zuschauen

Nach Tritt: Diamantakos gesperrt

Dimitrios Diamantakos

Ein Tritt mit Folgen: St. Paulis Dimitrios Diamantakos (r.) wird nach einer Tätlichkeit für drei Pokalspiele gesperrt. imago images

In der 119. Minute brannten Diamantakos die Sicherungen durch. Der Stürmer trat mit dem Fuß gegen den Rücken von Lübecks Torwart Lukas Raeder, der bei einer Ballsicherung Kontakt mit dem Griechen gesucht hatte. Schiedsrichter Frank Willenborg zeigte dem 26-Jährigen daraufhin die Rote Karte.

Für diese Tätlichkeit wird Diamantakos nun auch noch nachträglich aus dem Verkehr gezogen: Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes verhängte eine Strafe von drei Spielen Sperre. Der FCSP stimmte dem Urteil zu. Es ist damit rechtskräftig. In der 2. Liga bleibt der Angreifer spielberechtigt.

cru