Nach Vidovic-Abgang

Meppen testet Unions Maloney

Lennard Maloney

Trainiert zurzeit beim SV Meppen mit: Lennard Maloney. imago images

Nach dem Abgang von Jovan Vidovic zum SC Weiche Flensburg verfügt SVM-Trainer Christian Neidhart nur über drei Innenverteidiger im Kader. Ein potenzieller Neuzugang für die Defensive könnte Maloney sein. Der 19-Jährige spielt seit 2012 für Union Berlin und erhielt vor zwei Jahren einen Profivertrag. In der ersten Mannschaft kommt er jedoch nur auf einen Einsatz.

Der Vertrag des US-amerikanischen U-20-Nationalspielers bei den Eisernen ist bis 2021 datiert, ein Leihgeschäft wäre denkbar. Ursprünglich war geplant, Maloney, der bereits im Juli bei Rot-Weiss Essen ein Probetraining absolvierte, im Freundschaftsspiel am Dienstag beim BV Cloppenburg zu testen. Das Duell wurde jedoch abgesagt. Demnach wird Maloneys Trainingsleistung darüber entscheiden, ob Meppen seine Personalplanung in diesem Sommer mit dem Innenverteidiger abschließen kann - oder weiterhin auf der Suche ist.

kon