Defensivspieler kommt aus Halle

Rödinghausen verpflichtet Arkenberg

Fynn Arkenberg

Wechselt von Halle nach Rödinghausen: Fynn Arkenberg. imago images

"Wir freuen uns einen Spieler verpflichtet zu haben, der super ausgebildet ist", wird Rödinghausens Geschäftsführer Alexander Müller auf der Vereinswebsite zitiert. "Seine Flexibilität gibt uns tolle Einsatzmöglichkeiten, wodurch er uns helfen wird, unsere Ziele zu erreichen", so Müller weiter.

Arkenberg fühlt sich sowohl in der Innenverteidigung als auch auf der Position des Rechtsverteidigers heimisch. Vor seinem Wechsel zum Halleschen FC, bei dem er auf 17 Drittliga-Einsätze kam, spielte der 23-Jährige seit den B-Junioren für Hannover 96 und kam bei den Profis auf zwei Bundesliga- und zwei Zweitliga-Einsätze. Beim SV Rödinghausen unterschreibt der 1,88-Meter-Mann einen Zweijahresvertrag und wird künftig mit der Nummer 6 auflaufen.

kon