Wohl nur kurze Ausfallzeit bei Badstuber

Rund einen Monat Pause für Stuttgarts Mangala

Orel Mangala

Zwangspause: Orel Mangala zog sich eine Innenbanddehnung im linken Knie zu. imago images

Es passierte in der 11. Spielminute: Mangala verletzte sich in einem Zweikampf mit Hansa-Kapitän Julian Riedel und blieb mit großen Knieschmerzen auf dem Rasen liegen. Eine Minute später folgte die Auswechslung im DFB-Pokalspiel, das der VfB knapp mit 1:0 in Rostock gewinnen konnte.

Nun besteht Gewissheit über den Grad der Verletzung: Wie der Klub am Dienstag mitteilte, zog sich Mangala eine Innenbanddehnung im linken Knie zu und wird drei bis vier Wochen ausfallen.

Aller Voraussicht nach wird der 21-jährige Mittelfeldspieler die kommenden drei Ligaspiele gegen St. Pauli (17. August), in Aue (23. August) und gegen Bochum (2. September) verpassen. Eine Rückkehr in Regensburg (14. September) scheint möglich.

Badstuber umgeknickt - Endo als Option

Innenverteidiger Holger Badstuber war umgeknickt und musste wegen Sprunggelenksproblemen ebenfalls ausgewechselt werden. Beim 30-jährigen Linksfuß besteht noch die Hoffnung auf eine Rückkehr an diesem Wochenende. Auf die personelle Situation in der Defensive hat Stuttgart bereits reagiert und präsentierte am Dienstag personellen Ersatz: Mit dem Japaner Wataru Endo (26) wechselte ein variabel einsetzbarer Spieler auf Leihbasis ins "Ländle".

cru

19

Das sind die Neuzugänge der Zweitligisten