Erstes Pflichtspiel-Tor des Neuzugangs

Schnellhardt spielt den Dosenöffner

Leitete einen erfolgreichen Pokalnachmittag für die Lilien ein: Fabian Schnellhardt.

Leitete einen erfolgreichen Pokalnachmittag für die Lilien ein: Fabian Schnellhardt. imago images

Nach einem Startelf-Einsatz am ersten Spieltag beim Hamburger SV und einem Bankplatz am zweiten Spieltag gegen Holstein Kiel begann der 25-Jährige gegen den Bremer Oberligisten im zentralen Mittelfeld an der Seite von Yannick Stark. Draußen blieb stattdessen zunächst Victor Pálsson - eine nachvollziehbare Entscheidung von Trainer Dimitrios Grammozis, steht Schnellhardt gegenüber dem Isländer doch für ein filigraneres Spiel mit dem Ball, während Pálsson gerade bei einer defensiveren Darmstädter Taktik als Defensivstratege und Eroberer des Spielgeräts fast unverzichtbar geworden ist.

Beim FC Oberneuland hatten die 98er wenig überraschend 80 Prozent Ballbesitz - allein Schnellhardt hatte 114 Ballkontakte. 83 seiner 89 Pässe kamen an, neben seinem Treffer aus der zweiten Reihe bereitete er zudem das 3:0 durch Serdar Dursun vor. Zwar nur gegen einen fünftklassigen Gegner, aber dennoch sehenswert. "Schnelle hat den Startschuss gegeben", sagte Marvin Mehlem, selbst Torschütze für die Darmstädter, über den wichtigen ersten Treffer seines Mitspielers.

Ob Schnellhardt am kommenden Montag in der Partie beim VfL Osnabrück (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) erneut beginnen darf, ist dennoch offen. Da die Lilien beim Aufsteiger wieder mehr gegen den Ball arbeiten müssen, dürfte Stabilisator Pálsson in die erste Elf zurückkehren. Denkbar ist der Isländer an der Seite von Schnellhardt ebenso wie an der des bisher gesetzten Yannick Stark.

Jens Dörr

21

Die größten Pokal-Sensationen