Pizarro trifft im Pokal doppelt und setzt seine Rekordjagd fort

"Wer ist der Älteste?"

Claudio Pizarro

Bremens Claudio Pizarro feiert seine Tore gegen Delmenhorst. imago images

Denn seit seinen zwei Joker-Toren gegen den benachbarten Oberligisten ist er zweitältester Torschütze der DFB-Pokalgeschichte und ältester Doppeltorschütze. Laut den vorliegenden Datenbanken ist nur ein älterer Torschütze im Pokal bekannt.

"Jedes Mal was Neues", sagte der 40-Jährige, grinste frech - und wollte es dann doch genau wissen: "Wer ist der Älteste?" Karl Lambertin von der Spielvereinigung Frechen, 44 Jahre und 164 Tage alt, aber stellt auch ihn vor ein Rätsel. "Nie gehört", entfuhr es Pizarro, und: "Das ist sehr alt." Ambitionen, Lambertin noch abzulösen, meldet das Werder-Idol nicht an, er verfolgt auch vor der anstehenden Spielzeit ganz andere Ziele: "Meine Rolle sehe ich genauso wie in der Vorsaison. Ich will der Mannschaft helfen. Wie oft und wie lange, das entscheidet der Trainer." Der deutet mehr als nur an, dass er seinen Oldie noch regelmäßig und gut gebrauchen kann. "Ich kann nur jede Woche das gleiche Loblied auf ihn singen", erklärt Florian Kohfeldt, "es ist niemals ein Geschenk an Claudio, wenn ich ihn einwechsle, sondern immer das Resultat seiner Arbeit und seines Wertes für uns."

Pizarros Rekordjagd geht weiter. Nur die auf Lambertin nicht. "Dass er dafür noch vier Jahre spielen müsste", sagt sein Coach und lächelt, "macht selbst mir Angst..."

Sebastian Wolff

Bilder zur Partie Atlas Delmenhorst - Werder Bremen