St. Pauli: Zander vor Rückkehr ins Mannschaftstraining

Luhukay: "Das Weiterkommen ist Pflicht"

Jos Luhukay

Erwartet ein "Spiel mit viel Brisanz": Jos Luhukay. imago images

Der Pokalbegegnung misst Luhukay vor allem aus psychologischer Hinsicht eine hohe Bedeutung bei: "Wenn wir verlieren, kommt viel negative Stimmung rein. Wenn wir weiterkommen, können wir auch vom Kopf und Vertrauen her eine bessere Woche absolvieren." Der 56-Jährige mahnt, den Gegner, der in der Vorsaison um drei Punkte die Meisterschaft und damit die Aufstiegsspiele zur 3. Liga verpasste, nicht zu unterschätzen: "Sie sind eine sehr starke Regionalligamannschaft, die vergangenes Jahr nicht umsonst Zweiter geworden ist."

Gegen Lübeck möchte Luhukay nichts dem Zufall überlassen, die Vorbereitung auf den Regionalligisten lief "sehr professionell" - genauso wie vor jedem Meisterschaftsspiel. Zur Gegneranalyse zählte auch ein Besuch in Lübeck. Für den Niederländer ist die Aufgabe im "Spiel mit viel Brisanz" (vom Millerntor sind es nur 66 Kilometer zum VfB) klar: "Das Ziel muss es sein, weiterzukommen. Das ist aus meiner Sicht unsere Pflicht."

Zehn Ausfälle

Personell muss Luhukay indes auf insgesamt zehn Spieler, darunter die Langzeitverletzten wie Borys Tashchy, Johannes Flum oder Christopher Avevor, verzichten. Luca Zander wird nach seinen überstandenen muskulären Problemen vermutlich nächste Woche ins Mannschaftstraining einsteigen.

kon

21

Die größten Pokal-Sensationen