Deutsche Equipe vermeldet Neuzugänge

Sunweb holt Sütterlin und Denz

Jasha Sütterlin

Will sich bei Sunweb zu einem Klassikerjäger entwickeln: Jasha Sütterlin. imago images

"Mein Ziel für die Zukunft ist es, mich zu einem hochklassigen Klassikerfahrer zu entwickeln und mit dem Team Top-Ergebnisse bei Rennen wie der Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix einzufahren", sagte der 26 Jahre Sütterlin. Der Freiburger fuhr seit 2014 für den spanischen Movistar-Rennstall und bestritt währenddessen einmal die Tour de France und zweimal den Giro d'Italia.

Süterlin hat sein Potenzial auf schwerem Terrain bereits des Öfteren angedeutet, so bei seinem Sieg auf der 3. Etappe der Vuelta Ciclista Comunidad de Madrid im Jahr 2017. Auch im Kampf gegen die Uhr besitzt der mehrfachte deutsche Juniorenmeister im Zeitfahren seine Stärken.

"Er hat sich als starker Fahrer bei flämischen Klassikern bewiesen, hat einige Erfahrung als Helfer für Klassementfahrer und ist in der Lage starke Einzel- und Mannschaftszeitfahren abzuliefern. Er wird in diesen Bereichen sehr wertvoll für uns sein und wir möchten ihn bei seiner Entwicklung im Einzelzeitfahren und den Klassikern unterstützen", sagte Sunweb-Coach Marc Reef.

Der aus Waldshut-Tiengen stammende 25-jährige Denz kommt nach fünf Jahren von der französischen Ag2R-La-Mondiale-Equipe zu Sunweb. Denz nahm zweimal an der Italien-Rundfahrt und einmal an der Vuelta teil. "Er ist eine gute Ergänzung für unser Klassiker-Team, wird jedoch auch unserem Sprintzug etwas mehr Tiefe verleihen", sagte Reef.

dpa/jer