SGE schlägt Vaduz hochverdient

Hütter: "Ein großer Schritt in Richtung Play-offs"

Adi Hütter

Konnte mit seiner Mannschaft zufrieden sein: Adi Hütter. imago images

Nach dem 5:0-Auswärtssieg beim FC Vaduz, den Filip Kostic früh mit einem Doppelpack (11. + 27.) in die Wege leitete, zeigte sich der Cheftrainer von Eintracht Frankfurt zufrieden. "Mir hat der Auftritt meiner Mannschaft sehr gut gefallen. Es war eine sehr konzentrierte und souveräne Leistung und ein großer Schritt in Richtung Play-offs", wird Adi Hütter auf der Vereinswebsite zitiert. "Außer am Ende zwei Kontern haben wir kaum etwas zugelassen", so der 49-Jährige weiter.

"Es muss unser Anspruch sein, heute einen Klassenunterschied deutlich zu machen und als Bundesligist ein entsprechendes Auftreten an den Tag zu legen", stellte der Österreicher klar und kündigte mit Blick auf die anstehenden Partien Wechsel in der Aufstellung an. "Wir haben schon heute rotiert, werden das in den nächsten Wochen auch beibehalten. Man darf es zwar nicht übertreiben, aber in einer hoffentlich langen Saison ist es wichtig, das Gefühl zu haben, dass jeder Spieler immer bereit ist."

"Das ist Werbung für den Fußball!"

Sportvorstand Fredi Bobic zeigte sich begeistert über die Atmosphäre: "Die Jungs haben eine gute Leistung gezeigt. Es war wichtig, dass sie dieses Spiel angenommen haben. Jetzt freuen wir uns auf das Rückspiel vor 48.000 Zuschauern. Unsere Fans leben Europa in allen Facetten. Über 3000 von uns in Liechtenstein, diese Atmosphäre - das ist Werbung für den Fußball!"

Mittelfeldspieler Gelson Fernandes hob, ähnlich wie sein Trainer, die nötige Tiefe im Kader hervor: "Jetzt müssen wir uns gut regenerieren und uns auf das Süd-West-Duell mit Mannheim vorbereiten. Wir haben keine B-Mannschaft und brauchen jeden Mann, weil wir noch viel vor uns haben."

fob