Brasilianer darf zwei Monate nicht für die Selecao auflaufen

Gabriel Jesus nach heftigen Protesten im Copa-Finale gesperrt

Gabriel Jesus

Verlor die Kontrolle: Gabriel Jesus. imago images

Gabriel Jesus hatte im Finale nach einem Foul am Ex-Frankfurter Carlos Zambrano die zweite Gelbe Karte kassiert und beim Gang in die Kabine noch heftig gegen die Entscheidung von Schiedsrichter Roberto Tobar protestiert. Neben obszönen Handgesten hatte er wütend gegen eine Wasserflasche getreten und die VAR-Kabine fast umgestoßen.

Dafür erhielt der Stürmer nun eine zweimonatige Sperre für alle Länderspiele und eine Geldstrafe in Höhe von umgerechnet rund 27.000 Euro. Außerdem muss der brasilianische Fußballverband ebenfalls 15.000 Euro für das Vergehen seines Spielers bezahlen. Gegen das Urteil können die Brasilianer innerhalb der nächsten Woche noch Einspruch einlegen.

kon