Gladbach: Wer spielt in Sandhausen? Wer nicht?

Thuram & Co.: Borussias Neue unter der Lupe

Zwei neue Fohlen: Marcus Thuram (li. ) und Breel Embolo.

Zwei neue Fohlen: Marcus Thuram (li. ) und Breel Embolo. imago images

Marcus Thuram: Der vielseitige Offensivspieler, für 9,5 Millionen Euro von EA Guingamp verpflichtet, trainiert von allen Neuen am kürzesten mit der Fohlenelf. Trotzdem darf Thuram, der am Dienstag seinen 22. Geburtstag feierte, mit einem Platz in der Anfangsformation rechnen. Obwohl Patrick Herrmann eine richtig gute Vorbereitung gespielt hat, war Thurams Startelf-Nominierung bei der Generalprobe gegen den FC Chelsea (2:2) vermutlich das Signal, dass der Franzose die Nase vorne hat. Gegen die Engländer begann Thuram als zweite Spitze neben Alassane Plea und hinterließ in den ersten 45 Minuten einen vielversprechenden Eindruck.

Breel Embolo: Der Zugang von Schalke 04 (Ablöse: zehn Millionen Euro) macht sichtbare Fortschritte und ist nach der langwierigen Fußverletzung voll im Plan. Für die Startelf ist der wuchtige Angreifer noch keine Option, aber die Jokerrolle könnte für ihn infrage kommen. Gegen Chelsea wurde Embolo für die Schlussviertelstunde eingewechselt.

Stefan Lainer: Auf der Rechtsverteidigerposition ist der Österreicher gesetzt. Lainer, der wie Embolo zehn Millionen Euro gekostet hat, kennt Roses Spielidee von RB Salzburg und hat mit seiner dynamischen Art bereits gezeigt, dass er eine Verstärkung für die Borussia darstellen kann.

Max Grün: Der Torhüter (kam ablösefrei von Darmstadt 98) kennt seine Rolle und ordnet sich hinter Yann Sommer und Tobias Sippel als Nummer 3 ein.

Laszlo Benes: Nimmt man die Startaufstellung gegen Chelsea als Maßstab, wird die Mittelfeldraute zunächst einmal ohne den Rückkehrer von Holstein Kiel (Leihende) gebildet. Gegen die Engländer agierte Tobias Strobl auf der Sechs, Florian Neuhaus auf der Zehn, die Achterpositionen wurden von Denis Zakaria und Jonas Hofmann bekleidet. Benes hofft "auf eine Chance" in dieser Saison und wird diese sicherlich auch erhalten. Doch in Sandhausen startet er voraussichtlich auf der Bank.

Jan Lustig

Coutinho, Hummels, Dost & Co: Die Neuzugänge der Bundesligisten