Zwei Auswärtstore für Amsterdam in Griechenland

Joker Huntelaar beschert Ajax ein Remis

Eher zufällig kam der Ausgleich durch Klaas-Jan Huntelaar zu Stande.

Eher zufällig kam der Ausgleich durch Klaas-Jan Huntelaar zu Stande. imago images

Die Partie in Griechenland begann gut für den Gast aus Amsterdam, denn denk des Eigentores von Giannoulis in der 10. Minuten hatte der Halbfinalist aus dem vergangenen Jahr früh sein Auswärtstor. Allerdings ließ sich PAOK davon nicht beirren, kurz vor der Pause drehten die Gastgeber mit zwei Treffern binnen sieben Minuten von Akpom (32.) und Leo Matos (39.) die Begegnung.

Dass Ajax nicht mit einer Niederlage vom Feld ging, lag an Joker Huntelaar (kam in der 33. Minute für Dolberg ins Spiel), der etwas glücklich in der 57. Minute den 2:2-Endstand besorgte: Bei einer Klärungsaktion der Griechen wurde der ehemalige Bundesliga-Spieler angeschossen.

Somit gehen die Niederländer mit einer ordentlichen Ausgangssituation ins Rückspiel am nächsten Dienstag (20.30 Uhr) in Amsterdam.

Später Ausgleich für Roter Stern

Zudem wurden vier weitere Hinspiele ausgetragen. Qarabag Agdam verschaffte sich durch das 2:1 bei Nikosia eine gute Ausgangssituation für das Rückspiel. Zagreb und Budapest trennten sich 1:1. Brügge siegte dank des Treffers von Vanaken per Elfmeter mit 1:0 gegen Kiew. Und Roter Stern Belgrad musste beim 1:1 gegen Kopenhagen den späten Ausgleich hinnehmen, Wind traf in der 84. Minute vom Elfmeterpunkt.

mst