U-21-Vize-Europameister muss pausieren

Patellasehnenreizung: Maier verpasst den Start

Arne Maier

Muss erst einmal pausieren: Arne Maier. imago images

Der Mittelfeldspieler, den im Trainingslager in Stegersbach (Österreich) muskuläre Beschwerden ausgebremst hatten, laboriert aktuell an einer Patellasehnenreizung. Den Pflichtspielauftakt am Sonntag im DFB-Pokal beim Regionalligisten VfB Eichstätt werde Maier verpassen, erklärte Hertha-Trainer Ante Covic am Dienstag. "Arne hat sich für diese Saison viel vorgenommen. Wir haben schon vor der Saison miteinander gesprochen und uns gemeinsame Ziele gesetzt. Aber man sieht, wie wichtig der Körper für einen Sportler ist." Maier droht neben der Erstrunden-Partie im Pokal auch den Bundesliga-Start zu verpassen.

Neben dem U-21-Nationalspieler fehlten am Dienstagnachmittag beim ersten Training der neuen Woche auch Dedryck Boyata, Javairo Dilrosun (beide muskuläre Probleme im Oberschenkel) und Peter Pekarik (Wade). Alle drei dürften fürs Pokalspiel kein Thema sein. "Der erste, der von ihnen zurückkommt, wird Peter Pekarik sein", kündigte Covic an. Allerdings hat der Slowake einen Großteil der Vorbereitung verpasst. Im Kampf um den Stammplatz auf der rechten Abwehrseite ist ihm Lukas Klünter deutlich enteilt. Vor der Übungseinheit am Dienstag hatte der Berliner Bundesliga-Schiedsrichter Felix Zwayer Covics Spieler über die Regeländerungen informiert. Für Kapitän Vedad Ibisevic gab es von Teamleiter Nello di Martino und den Mitspielern ein Ständchen zum 35. Geburtstag.

Ibisevics neuer Sturm-Kollege Dodi Lukebakio machte die komplette Einheit mit und könnte am Sonntag gegen Eichstätt bereits in den Kader rücken. "Dodi war sehr fleißig in den vergangenen Tagen. Er ist wegen der U-21-EM relativ spät eingestiegen, aber auf dem besten Weg, schnell Anschluss zu finden", erklärte Covic. "Wir werden sehen, wie sein Körper auf die Belastung in dieser Woche reagiert." Spätestens zum Liga-Start beim FC Bayern am 16. August ist der Belgier, der in der Vorsaison für Fortuna Düsseldorf beim 3:3 in München alle drei Tore erzielte, fest eingeplant. "Wir wissen nahezu schon, wie wir gegen Eichstätt spielen wollen, aber so eine Woche ist lang", sagte Covic. "Und die Woche darauf erwartet uns in München ein ganz anderes Spiel. Die Startaufstellung wird somit sicher nicht identisch sein."

Steffen Rohr

Coutinho, Hummels, Dost & Co: Die Neuzugänge der Bundesligisten