BVB-Innenverteidiger heiß umworben

Jetzt kämpft auch Bremen um Toprak

Ömer Toprak

Sein Vertrag beim BVB läuft noch bis 2021: Ömer Toprak. imago images

Vier bis fünf Millionen Euro Ablöse soll Toprak kosten, der noch am Samstagabend im Supercup gegen Bayern München eine überzeugende Leistung geboten hatte (kicker-Note 2). Meldungen italienischer Medien, dass Sassuolo um den BVB-Verteidiger wirbt, treffen zu. Nicht bekannt war bisher, dass auch Werder Bremen um Toprak kämpft. Das erfuhr der kicker aus dem Werder-Umfeld. Der Bundesligist sucht nach einer Verstärkung für seine Viererkette.

Ursprünglich suchte Werder lange einen flexiblen Außenverteidiger, der rechts wie links hinten agieren könnte. Ganz oben auf der Wunschliste: Benjamin Henrichs. Da der U-21-Nationalspieler nach Lage der Dinge nicht aus Monaco loszueisen ist, dachten die Bremer Verantwortlichen um. Eine Verpflichtung des Innenverteidigers Toprak würde nun bedeuten: Die Rolle des Allrounders für beide defensive Außenbahnen ginge doch wieder an Marco Friedl.

Dass sich für Weigl kein Abnehmer fand, schmälert Topraks Chancen

Topraks Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2021. Beim BVB zählte er immer zu den Verkaufskandidaten, zeigte sich aber noch vor fünf Wochen fest entschlossen, seinen Platz im Kader zu verteidigen. Das hätte auch Aussicht auf Erfolg gehabt - wenn sich ein Abnehmer für den wechselwilligen Julian Weigl gefunden hätte.

Weigl hatte in der Rückrunde als Dortmunder Aushilfsverteidiger durchaus überzeugen können. Um wieder mehr als nur eine Notlösung in der BVB-Abwehr zu sein, plante Weigl eine Luftveränderung mit Neustart im Ausland. Dafür trennte er sich im Sommer sogar von seiner Kölner Berateragentur SportsTotal. Ein Wechsel zum AS Rom zerschlug sich vor kurzem.

Topraks neuer Klub müsste auch ein stattliches Gehalt aufbringen

Nun soll neben Maximilian Philipp (zu Dynamo Moskau) auch Toprak gehen - und den noch immer üppigen BVB-Kader etwas verschlanken. Sein neuer Klub müsste neben der Ablösesumme auch noch ein stattliches Gehalt aufbringen. Genau daran soll der Transfer im Moment haken.

Rechnet man Weigl mit, stehen aktuell sechs (!) Innenverteidiger auf der Dortmunder Gehaltsliste. Eindeutig zu viel.

Thomas Hennecke/Thiemo Müller

Die teuersten Abwehrspieler der Welt - und der teuerste deutsche