NFL, Preseason: Winfree macht mit spätem Touchdown alles klar

Denver schlägt Atlanta - und Fangios Debüt fällt beinahe aus

Vic Fangio

Mit 60 Jahren neuer Trainer der Denver Broncos - und überhaupt erstmals Head Coach in der NFL: Vic Fangio. imago images

Das Hall of Fame Game wird seit 1962 ausgetragen, seit 1970 markiert es den Beginn der Preseason in der NFL. In diesem Jahr in der Nacht von Donnerstag auf Freitag feierte der neue Head Coach der Broncos, Vic Fangio, sein Debüt - und verpasste dies beinahe um ein Haar.

Denn der 60-jährige Trainer, der zwischen 1984 und 2018 weit über 20 Jahre als Assistent in der National Football League für die Saints, Panthers, Colts, Texans, Ravens, 49ers und Bears gearbeitet hat (vornehmlich als Defensive Coordinator), musste nach Beendigung der Team Meetings kurzerhand ins Krankenhaus. Ein Nierenstein machte dem Head Coach zu schaffen, all das konnte aber rechtzeitig geregelt werden.

"Winfree hat einen akrobatischen Catch gezeigt"

Demnach durfte Fangio letztlich doch an der Seitenlinie agieren und dabei mit ansehen, wie sein Team dank eines kurzen Laufs von Running Back Khalfani Muhammad in Führung ging (drei Yards, 8:50 Minuten vor Ende des ersten Quarters). In der Folge kamen aber die Falcons besser rein - und stellten erst 18 Sekunden vor der Pause auf 7:7 (Brian-Hill-Catch über ein Yard), ehe Kicker Giorgio Tavecchio aus 27 Yards Entfernung im dritten Viertel auf 10:7 erhöhte.

Das letzte Wort sollen jedoch die Broncos haben, eine gehörige Portion Glück inklusive! Denn der Pass von Quarterback Brett Rypien (23) rechts in die Ecke der Endzone hätte eigentlich als Interception enden müssen, doch der zuständige Verteidiger konnte das Ei nur antippen - und so letztlich in die dankbaren Arme des 22-jährigen Wide Receivers Juwann Winfree lenken (15 Yards, 1:26 vor Spielschluss). Beim 14:10 für Denver blieb es am Ende.

"Winfree hat einen akrobatischen Catch gezeigt", erfreute sich Broncos-Trainer Fangio hinterher auf der Pressekonferenz und fügte bezüglich des Hall of Fame Games (unter anderem wurde der ehemalige Cornerback Champ Bailey geehrt) an: "Es macht immer Spaß, dieses Spiel zu spielen und an der Seite von früheren großen Spielern oder Besitzern zu sein."

Stars lassen wie gewohnt auf sich warten

Allgemein gilt es in der Preseason, Rookies oder um einen Kaderplatz kämpfende Spieler in diesen Spielen ranzulassen (der offizielle Roster mit 53 Akteuren muss bis 31. August festgelegt werden). So haben in diesem Duell naturgemäß Stars wie Falcons-Receiver Julio Jones (will wohl komplette Preseason auslassen), Denvers neuer Quarterback Joe Flacco (kam aus Baltimore) oder Broncos-Linebacker Von Miller nicht gespielt.

mag

NFL-Preseason, Highlights by DAZN

Später Broncos-Sieg: Rookie-QB Rypien mit Glück zum Touchdown

alle Videos in der Übersicht