Nach Gewinn der Frauen-Weltmeisterschaft

"Der richtige Moment": US-Trainerin Ellis kündigt Rücktritt an

Erst Weltmeisterin, jetzt Rücktritt: Jill Ellis.

Erst Weltmeisterin, jetzt Rücktritt: Jill Ellis. Getty Images

Mit 2:0 gewann die USA am 7. Juli das Finale der Frauen-Weltmeisterschaft gegen die Niederlande. Der vierte Titel für das Land, der zweite für Ellis. Bereits 2015 feierte sie ihren ersten Erfolg bei einer WM. Nun gibt Ellis das Zepter weiter, an wen ist noch unklar.

"Die Möglichkeit, dieses Team zu coachen und mit diesen erstaunlichen Frauen zu arbeiten, war die Ehre des Lebens", sagte Ellis in ihrem Statement zum Rücktritt und fügte an: "Veränderung ist etwas, das ich in meinem Leben immer angenommen habe, und für mich und meine Familie ist dies der richtige Moment."

Ellis arbeitet nun bereits seit fast 20 Jahren für den US-Verband und stand seit 2014 bei 127 Länderspielen (102 Siege) als Trainerin am Seitenrand. Ihr Vertrag läuft Ende Juli aus, eine Verlängerung lehnte sie ab. Die Weltmeisterin wird das amerikanische Team noch bis Oktober betreuen und anschließend ein weiteres Jahr als Botschafterin für den Verband tätig sein.

tfr

12

Die DFB-Elf der Frauen in FIFA 19