Neuer Vertrag läuft für zwei weitere Jahre

Alba verlängert mit Leistungsträger Giffey

Niels Giffey

Spielt weiter in der Hauptstadt: Alba-Profi Niels Giffey. imago images

Der gebürtige Berliner Giffey bleibt damit seinem Heimatklub treu - mit 276 Spielen rangiert er bereits auf Platz acht der ewigen Alba-Liste und steht vor seinen Spielzeiten sechs und sieben im Berliner Dress.

In der vergangenen Spielzeit erzielte der 61-malige Nationalspieler im Eurocup 10,5 Punkte, 2,8 Rebounds und 1,3 Assists im Schnitt und versenkte 43 Prozent seiner Dreipunktewürfe. In der BBL kam er auf 9,5 Zähler, 2,2 Rebounds und 1,1 Assists pro Partie.

Sportdirektor Himar Ojeda bezeichnete die Personalie als Zeichen für Kontinuität und langfristige Entwicklung bei Alba: "Daher freut es uns sehr, dass mit Niels ein weiterer wichtiger Baustein unseres Kaders erhalten bleibt. Er hat sich bei uns sehr gut entwickelt - insbesondere in der vergangenen Saison, in der er einer unserer Leistungsträger war."

Giffey war nach seinen Jugendjahren in Berlin 2010 nach Nordamerika gewechselt und spielte in der NCAA für die University of Connecticut, mit der er in seiner ersten Saison den Meistertitel gewann. Im Frühjahr 2014 krönte er seine vierte und letzte UCONN-Saison mit zehn Punkten und fünf Rebounds im 60:54 im Finale gegen Kentucky und dem erneuten NCAA-Meistertitel. 2014 wechselte Giffey dann zu Alba und feierte in fünf Jahren zwei Pokaltitel, einen Sieg über den damaligen NBA-Champion San Antonio Spurs und 2019 das Erreichen des Eurocup-Finals.

aho