Substanz "nicht wissentlich genommen"

Vor der WM: Australische Schwimmerin Jack positiv getestet

Shayna Jack

Positive Dopingprobe: Shayna Jack. Getty Images

Wie der australische Verband am Samstag mitteilte, sei die 20-Jährige, die bei der vergangenen WM in Budapest jeweils Bronze mit der 4 x 200 Meter Freistil-Staffel und mit dem Quartett über 4 x 100 Meter Lagen gewonnen hatte, im Anschluss an den Dopingtest am 26. Juni provisorisch suspendiert worden.

"Ich habe diese Substanz nicht wissentlich genommen", erklärte Jack am Samstag in sozialen Netzwerken. Sie fühle sich "verwundbar" und sei "sehr traurig", darüber, dass sie das Team deswegen hatte verlassen müssen. Die Freistilschwimmerin war aus einem Trainingslager der Australier in Japan kurz vor der Schwimm-WM in Südkorea abgereist.

"Schwimmen ist meine Leidenschaft seitdem ich zehn Jahre alt war, und ich würde niemals eine verbotene Substanz nehmen, die meinen Sport missachtet und meine Karriere gefährdet», teilte Jack mit.

dpa