Mittelfeldspieler verletzt sich im Test schwer

Kreuzbandriss bei Asensio - mit Folgen für Arsenal?

Marco Asensio

Zwei Scorerpunkte, eine schwere Verletzung: Marco Asensio. imago images

Ein falscher Schritt und schon... Für Marco Asensio hat das Spiel beim International Champions Cup gegen Arsenal (3:2 i.E.) ganz bittere Konsequenzen: Der Mallorquiner war bei einem Zweikampf mit dem ballführenden Pierre-Emerick Aubameyang so unglücklich aufgetreten, dass er sich umgehend das linke Knie hielt und mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden ging.

Anschließend wurde Asensio, der zuvor mit einem Tor, einer Vorlage und einem Pfostenschuss geglänzt hatte, direkt mit dem Krankenwagen in ein örtliches Krankenhaus nahe der US-Hauptstadt Washington DC gebracht. Die inzwischen bestätigte Diagnose: Kreuzbandriss im linken Knie.

Es ist ein herber Rückschlag für Asensio und Real, dem 23-jährigen Offensivmann wurde bei den fast runderneuerten Königlichen eine Schlüsselrolle zugetraut. Konsequenzen dürfte Asensios mehrmonatiger Ausfall (er wird in den kommenden Tagen operiert) aber auch für den FC Arsenal haben, und das unabhängig vom Testspiel.

Die Gunners hatten sich dem Vernehmen nach schon mit Real auf ein Leihgeschäft für U-21-Europameister Dani Ceballos (22) verständigt. Dass Asensio nun fehlt, "könnte schlecht für uns sein", wie Arsenal-Trainer Unai Emery selbst nach der Partie zugegeben hatte. Jetzt nämlich werden sich die Einsatzchancen von Ceballos bei Real eher erhöhen - und der Transfer womöglich platzen.

mkr

Bayern dabei: Die 20 wertvollsten Sportteams der Welt