Bayern-Coach verrät Umdenken im Falle des Portugiesen

Kovac: "Renato Sanches bleibt"

Renato Sanches

Will sich beim FC Bayern durchbeißen: Renato Sanches. imago images

Aus Houston berichtet Frank Linkesch

Einen weiteren Neuzugang gab es am Reisetag des FC Bayern nicht zu verkünden, dafür aber nach der Ankunft in Houston einen Spieler, der nicht wechseln wird. "Renato Sanches bleibt", sagte Niko Kovac auf der Pressekonferenz am Abend vor dem Testspiel gegen Real Madrid (Sonntag, 2 Uhr MESZ). Dabei war es nach dem Ende der abgelaufenen Saison ein offenes Geheimnis, dass sich der 21-Jährige verändern wollte, zu wenige Einsätze hatte er bekommen und den Durchbruch seit seiner Ankunft 2016 nie richtig gepackt.

Wir haben mit Renato gesprochen und ihm gesagt, dass wir ihn gerne behalten möchten.

Niko Kovac

Nun soll es einen neuen Anlauf mit und für den dynamischen Mittelfeldspieler geben, der einst als Europameister und eine der größten Hoffnungen Fußballeuropas gekommen war. "Wir haben mit Renato gesprochen und ihm gesagt, dass wir ihn gerne behalten möchten. Wir haben ihm die Argumente auf den Tisch gelegt. Natürlich hat er nach der letzten Saison überlegt, was er machen kann, aber er hat das schon eingesehen und sieht seine Zukunft hier", erklärte Bayerns Trainer.

Roca bleibt heißer Kandidat

Kovac ist "überzeugt, dass er in dieser Saison mehr Einsätze bekommen wird als in der letzten". Er sieht den Portugiesen hauptsächlich als Achter, eventuell auch als Zehner. Die Überlegungen, eventuell einen weiteren Mittelfeldspieler zu verpflichten, tangiert diese Entscheidung übrigens nicht. "Das heißt nicht, dass wir nicht noch Spieler brauchen und sich der Club dementsprechend bemüht. Wenn wir im Mittelfeld Bedarf und Qualität sehen, werden wir uns darum bemühen", so Kovac. Ein heißer Kandidat bleibt Sechser Marc Roca (21, Espanyol Barcelona), mit dem sich die Münchner einig sein sollen. Allerdings sei ihnen die Klausel in Höhe von 40 Millionen Euro derzeit noch zu teuer.

33

Safari-Optik und Rauchschwaden: Die Bundesliga-Trikots 2019/20