Basketball

Simmons unterschreibt 170-Millionen-Vertrag in Philadelphia

Kann der Australier nächste Saison werfen?

Simmons unterschreibt 170-Millionen-Vertrag in Philadelphia

Ben Simmons

Bleibt in Philadelphia: Ben Simmons. Getty Images

Ein unterschriftsreifer Maximalvertrag über fünf Jahre und 170 Millionen Dollar soll Simmons bereits Anfang des Monats vorgelegt worden sein, jetzt hat ihn der Rookie des Jahres der Saison 2017/18 laut "The Athletic" unterschrieben.

Simmons, im 2016er Draft an erster Stelle von den 76ers gepickt, spielt in der kommenden Saison noch unter seinem Rookie-Vertrag, die Verlängerung greift ab der Spielzeit 2020/21 und gilt somit bis 2025.

Philadelphia hält sein "Stammpersonal" erfolgreich zusammen: Nach Joel Embiid (150 Millionen Dollar für fünf Jahre), Tobias Harris, der zu Beginn der Free Agency für fünf Jahre und 180 Millionen Dollar unterschrieben hatte, und Al Horford (109 Millionen Dollar für vier Jahre) bleibt nun auch Simmons.

Der 2,08 Meter große Point Guard ist einer der bemerkenswertesten Spielmacher der NBA und nur einen Jump Shot von der absoluten Eliteklasse entfernt. Simmons kann passen, verteidigen und dribbeln (letzte Saison im Schnitt 16,9 Punkte, 8,8 Rebounds und 7,7 Assists), nur werfen nicht. Der 22-jährige Australier hat in seinen zwei NBA-Jahren (das erste hatte er wegen eines Mittelfußbruchs verpasst) nur einen aus der Not gedrungenen Dreier genommen, sonst keinen einzigen.

mkr

Russ, KD, Kyrie & Co.: Die wichtigsten Free-Agency-Deals im Überblick