Sechser verpasst voraussichtlich Testspiele im Trainingslager

Baumgartlinger-Comeback verzögert sich weiter

Julian Baumgartlinger

Die Rückkehr von Julian Baumgartlinger bei Bayer Leverkusen verzögert sich noch. picture alliance

Aus Leverkusens Trainingslager in Zell am See/Kaprun berichtet Stephan von Nocks

Am Montagmittag traf der gut 70 Personen große Bayer-Tross im Trainingslager in Zell am See/Kaprun ein. 22 Profis und die fünf U-19-Akteure Marcel Lotka, Ayman Azhil, Samed Onur, Cem Türkmen und Yannik Schlößer gehörten der Bayer-Delegation an, die sich bis Sonntag im Salzburger Land auf die kommende Saison vorbereiten und dabei am Samstag zwei Testspiele gegen den FC Watford (Anstoß in Zell am See um 15 Uhr) und SD Eibar (18.30 Uhr) bestreiten wird. Nicht dabei sind Jonathan Tah, der bis Ende Juni mit der deutschen U 21 bei der EM spielte, sowie Charles Aranguiz (Chile) und Leon Bailey (Jamaika), die bei der Copa America bzw. dem Gold-Cup bis Anfang Juli aktiv waren. Das Trio wird nach seinem Urlaub erst nach dem Trainingslager zur Mannschaft stoßen.

Endlich wieder richtig eingreifen sollte auch Julian Baumgartlinger. Doch die Rückkehr des Nationalspielers verzögert sich weiter. Der Österreicher hatte in der Rückrunde im Spiel gegen Schalke eine Wunde am linken Fuß erlitten, die bei der Nationalmannschaft im Juni wieder aufgebrochen war und sich entzündet hatte. Deshalb kann Baumgartlinger, der eigentlich schon am Montag vergangener Woche das Training hätte wiederaufnehmen sollen, weiter nur individuell arbeiten.

Baumgartlinger: "Bin bald über den Berg"

"Ich hoffe, dass ich im Laufe des Trainingslagers wieder einsteigen kann. Es ist fast überstanden. Das ist das Wichtigste", erklärte der 31-Jährige bei der Ankunft im Mannschaftshotel. Der Sechser bestreitet derzeit ein individuelles Aufbautraining und kann zumindest Laufeinheiten absolvieren. "Es ist eine komplexe Geschichte. Es war nichts kaputt. Jetzt bin ich bald über den Berg, so dass ich bald alles machen kann", sagt er. Es spricht viel dafür, dass Baumgartlinger auch bei den beiden Testspielen am Samstag nicht zum Einsatz kommen wird. "Das ist eher unrealistisch", erklärt der defensive Mittelfeldspieler.

33

Safari-Optik und Rauchschwaden: Die Bundesliga-Trikots 2019/20