Tennis am Montag

Barthel und Stebe raus, Siegemund weiter

Mona Barthel

Frühes Aus in Lausanne: Mona Barthel. Getty Images

Bukarest: Siegemund steht im Achtelfinale

Die einzige deutsche Starterin Laura Siegemund (Metzingen) ist beim Sandplatzturnier in Bukarest ins Achtelfinale eingezogen. Die 31-Jährige setzte sich gegen die Ukrainerin Angelina Kalinina mit 4:6, 6:3, 6:4 und trifft nun in der nächsten Runde auf Lara Arruabarrena (Spanien) oder Xu Shilin aus China.

Lausanne: Barthel schafft es nicht, Korpatsch ist weiter

In Lausanne hat die Hamburgerin Tamara Korpatsch die nächste Runde erreicht. Die 24-Jährige warf überraschend die ehemalige Weltranglistenfünfte Eugenie Bouchard aus Kanada nach 2:37 Stunden mit 2:6, 6:4, 7:5 aus dem Wettbewerb. Für Korpatsch geht es nun gegen die Russin Anastassija Potapowa weiter. Ausgeschieden sind hingegen Mona Barthel (Neumünster) und Antonia Lottner (Düsseldorf). Barthel unterlag zum Auftakt der Französin Fiona Ferro 6:7 (3:7), 2:6. Lottner musste sich in ihrem Erstrundenmatch der an Position zwei gesetzten Französin Caroline Garcia mit 2:6, 3:6 geschlagen geben.

Neben Korpatsch sind beim mit 250.000 Dollar dotierten Turnier am Genfer See mit der topgesetzten Julia Görges (Bad Oldesloe) und Tatjana Maria (Bad Saulgau/Nr. 5) noch zwei deutsche Spielerinnen am Start.

Umag: Stebe scheitert an Zverev-Bezwinger Vesely

Am Dienstagabend erwischte es dann Stebe. Der Tennisprofi aus Mühlacker musste sich beim Sandplatzturnier in Umag/Kroatien in der ersten Runde Jiri Vesely. Der Tscheche, der in Wimbledon Alexander Zverev aus dem Turnier geworfen hatte, behielt nach 3:05 Stunden mit 7:6 (7:5), 3:6, 7:6 (7:2) die Oberhand. Damit ist Qualifikant Peter Torebko (Wesel) beim mit knapp 590.000 Euro dotierten Turnier letzter deutscher Starter.

nik/sid