Magdeburg mit Testspielsieg gegen Rotherham

FCM: Beck bleibt Kapitän und trifft

Christian Beck, Kapitän 1. FC Magdeburg

Auch wenn der wiedergewählte Kapitän Christian Beck beim Elfmeter wegrutschte, brachte der den FCM in Front. imago images

Die Kapitänsbinde wird - wie schon in der vergangenen Saison - Christian Beck tragen, seine Vertreter sind Timo Perthel und Tobias Müller. Außerdem wurden Tarek Chahed und Jürgen Gjasula in den Mannschaftsrat gewählt. "Es ist ein schönes Gefühl, dass die Jungs mich gewählt haben. Ich werde auf und neben dem Platz alles geben, aber das geht nicht ohne meine Mitspieler", äußerte sich der Kapitän zu seiner Wiederwahl.

Beck rutscht weg und trifft dennoch

Dass er sich für seine Mannschaft einsetzt, zeigte Beck dann auch gleich im Testspiel gegen Rotherham und brachte Magdeburg nach sieben Minuten per Handelfmeter in Front, obwohl er bei der Ausführung wegrutschte. Im direkten Gegenzug vergab Proctor für Rotherham einen Strafstoß, nachdem Rother den Schützen im Strafraum von den Beinen geholt hatte (9.). Es entwickelte sich eine intensive, körperbetonte Partie, in der Vassell nach 64 Minuten für den Ausgleich der Engländer sorgte, ehe Kvesic mit dem 2:1-Siegtreffer für den FCM den Schlusspunkt setzte (81.).

Hartes Spiel, verdienter Sieg

"Der Fußball war englisch, viele Fouls, viel Pressing", fasste der Magdeburger Trainer Stefan Krämer nach Abpfiff die Intensität der Partie zusammen und war dabei einer Meinung mit Gjasula: "Der Spielfluss wurde im zweiten Durchgang besser. Am Ende haben wir verdient gewonnen", ergänzte der Mittelfeldspieler, der sich über die Wahl in den Mannschaftsrat freute. Unterdessen ging der Blick von Beck nach dem Testspiel bereits in Richtung Ligastart: "Es wird schwer gegen Braunschweig, aber mit unseren Fans im Rücken bin ich guter Dinge."

aja

21

Sieben Neue, ein Dauerbrenner: Die Trainer in der 3. Liga