Eintracht-Stürmer im Visier des Premier-League-Klubs

West Ham lockt: Wende im Fall Haller?

Sebastien Haller

Die Spur nach England ist nicht erkaltet: Sebastien Haller. picture alliance

Entsprechend soll sich der 25-Jährige nun doch mit einem Transfer zum letztjährigen Tabellenzehnten der Premier League anfreunden können, nachdem er ursprünglich nur dann hatte wechseln wollen, wenn ein Angebot eines Champions-League-Klubs hereinflattert. Das französische Blatt ist für gewöhnlich gut informiert.

Die Spur nach England jedenfalls ist nicht vollends erkaltet. Das hängt nach kicker-Informationen mit Nachverhandlungen in Bezug auf mögliche Ausstiegsklauseln für den Angreifer bei den Hammers zusammen, falls ein großer Klub anfragen sollte. Derlei Optionen sollen Haller offenbar ins Grübeln bringen. Es bleibt spannend um die Zukunft des Franzosen bei der Eintracht, die heute Abend im Trainingslager in Biel auf den FC Luzern trifft (20 Uhr).

Benni Hofmann