Solide Runde zum Turnierauftakt

Scottish Open: Kaymer hält die Hoffnung am Leben

Martin Kaymer

Konnte bei den Birdie-Festspielen nicht komplett mithalten: Martin Kaymer Getty Images

Das European Tour Event schien mit einem Birdie am ersten Loch vielversprechend zu starten, auf den Bahnen sechs und sieben legte Kaymer gar zwei weitere Schlaggewinne nach. Da sich der 34-Jährige am neunten Loch ein Bogey leistete, ging es mit zwei unter auf die Back Nine. Zwischenzeitlich hatte Kaymer gar auf vier unter Par gestellt, jedoch leistete er sich auf dem vorletzten Loch ein weiteres Bogey und ging letztlich mit 68 Schlägen und einem geteilten 54. Rang ins Clubhaus.

Besser lief es beim Österreicher Bernd Wiesberger. Fünf Birdies sowie drei Bogeys auf den ersten neun Bahnen deuteten auf eine abwechslungsreiche Runde beim Wiener hin. Auf den Back Nine spielte der 33-Jährige weitere drei Birdies, leistete sich aber auch einen Bogey, weshalb er bei einem Score von -4 den derzeit geteilten 29. Platz verbucht.

Den Platz an der Spitze teilt sich nach dem ersten Tag ein Quartett um den US-Amerikaner Matt Kuchar und den Italiener Edoardo Molinari, das die Runde jeweils mit acht Schlägen unter Par beendet hat.

kög