EA verspricht Performanceverbesserungen

Title Update: Weniger Lag und Delay in FIFA

Mit dem neuen Title Update verbessert EA die Performance von Onlinepartien in FIFA.

Mit dem neuen Title Update verbessert EA die Performance von Onlinepartien in FIFA. kicker eSport

Serverperformance ist ein Dauerproblem bei EA SPORTS. Der Hersteller führt seine Nachbesserungen aus Title Update #6 nun fort. Grundlage des Patches ist wieder das "Telemetry Tool", also das Werkzeug, das EA seit geraumer Zeit nutzt, um Daten von Spielern auszuwerten. Nutzer können es installieren und Rückmeldungen zu ihren Partien geben. Zusammen mit den gesammelten Daten ermöglicht das EA, Rückschlüsse zu ziehen und Probleme zu erkennen, die beispielsweise nicht die Internetleitung des Nutzers als Ursache haben.

Puffer verkleinert

Das neue Title Update stellt besonders an einer Schraube: dem so genannten Buffer. Gemeint ist damit die Zeit, die vergeht, zwischen einer Information aus dem Netz und der Darstellung auf dem Bildschirm - der Puffer also zwischen Info und Anzeige. Je größer das Zeitfenster, desto mehr Zeit hat das Spiel, die Informationen in ein schönes, flüssiges Bild umzuwandeln. Gleichzeitig steigt aber auch die Lag-Gefahr. EA passt den Puffer in Online-Spielen nun auf die Größe an, die er auch in Offline-Partien hat. Das soll Verzögerungen entgegenwirken.

Schneller zweiter Versuch

Die zweite Veränderung betrifft die Zeit, die FIFA wartet, bis eine Spielinformation nach Fehlversuch erneut gesendet wird. Konnte eine Schusseingabe also nicht an den Server geschickt werden, startet das Spiel nun schneller eine neue Sendung. Das soll dem sogenannten "Delay" entgegenwirken, dem Versatz zwischen Tastendruck und Umsetzung in FIFA. EA greift damit aber wahrscheinlich nur Situationen an, bei denen das eigene Netzwerk Probleme hat. Anwendung sollen die neuen Performanceverbesserungen zunächst ausschließlich in FUT Champions und Division Rivals finden.

Wichtig ist dem Spielehersteller auch, zu erwähnen, dass man das neue Update so programmiert habe, dass man es jederzeit abschalten könne. Sollten die Veränderungen mehr Schaden als Nutzen anrichten, will EA schnell handeln. Auch das Telemetrie-Werkzeug werde an immer mehr Spieler ausgeliefert, um besser Daten sammeln zu können und die Performance weiter zu verbessern. Obligatorisch ist schon fast die Meldung, dass EA an seinen Servern weltweit einmal mehr Hardware ausgetauscht hat.

Holm Kräusche