106. Tour de France

Die Ausfälle im Überblick

Tejay van Garderen

Schwer gezeichnet: Tejay van Garderen. Getty Images

Das polnische Team CCC teilte kurz vor der 6. Etappe am Donnerstag mit, dass Patrick Bevin nicht mehr zum Start im elsässischen Mühlhausen erscheinen kann. Der Australier war auf der 4. Etappe zu Fall gekommen und hatte sich dabei zwei Rippen gebrochen. Die 5. Etappe konnte er noch zu Ende fahren, doch die Schmerzen wurden anschließend zu groß.

"Wie so oft bei Rippenbrüchen nahmen die Schmerzen am zweiten und dritten Tag nach dem Sturz zu", erklärte CCC-Chefmediziner Dr. Max Testa. "Patrick wollte die sechste Etappe fahren, doch wir haben heute Morgen gemeinsam entschieden, dass er aufhören sollte, um sich komplett zu erholen."

Van Garderen: "Der Sturz war mein Fehler"

Für Tejay van Garderen war die Rundfahrt nach seinem Sturz auf der siebten Etappe vorzeitig beendet. Der Tour-Fünfte von 2014 und 2012 erlitt bei dem Unfall sieben Kilometer nach dem Start in Belfort einen Bruch in der linken Hand und konnte am nächsten Tag nicht mehr antreten. "Der Sturz war mein Fehler, ich kann niemandem sonst dafür die Schuld geben", sagte van Garderen, der am Freitag trotz der Verletzung noch bis ins Ziel nach Chalon-sur-Saone gefahren war. Im US-Team EF Education First war van Garderen für die Pyrenäen und Alpen als wichtiger Helfer des Kolumbianers Rigoberto Uran (32) eingeplant, der die Tour 2017 als Gesamtzweiter beendet hatte.

Tony Martin wird ausgeschlossen

Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin wurde kurz vor den drei schweren Alpenetappen ausgeschlossen. Grund dafür ist eine Rangelei in der Schlussphase der 17. Etappe mit dem Briten Luke Rowe vom Team Ineos, auch Rowe wurde disqualifiziert. Zudem müssen beide eine Geldstrafe von rund 900 Euro zahlen.

6. Etappe

Patrick Bevin (CCC) - nicht angetreten
Nicolas Edet (Cofidis) - Aufgabe

8. Etappe

Tejay van Garderen (EF Education First) - nicht angetreten
Christophe Laporte (Cofidis) - Aufgabe

9. Etappe

Alessandro De Marchi (CCC) - Aufgabe

11. Etappe

Rick Zabel (Katusha-Alpecin) - nicht angetreten
Niki Terpstra (TDE) - Aufgabe

12. Etappe

Jasper Philipsen (UAE) - nicht am Start
Rohan Dennis (TBM) - Aufgabe
Giacomo Nizzolo (TDD) - Aufgabe

13. Etappe

Wout van Aert (TJV) - Aufgabe

14. Etappe

Maximilian Schachmann (BOH) - Aufgabe

16. Etappe

Wilco Kelderman (SUN) - nicht angetreten
Jakob Fuglsang (AST) - Aufgabe

17. Etappe

Luis Leon Sanchez (AST) - nicht angetreten
Cees Bol (SUN) - nicht angetreten
Luke Rowe (TJV) - Disqualifiziert
Tony Martin (INS) - Disqualifiziert

18. Etappe

Lukas Pöstlberger (BOH) - nicht angetreten
Sören Andersen Kragh (SUN) - nicht angetreten

19. Etappe

Thibaut Pinot (GFC) - Aufgabe

kon

22

Hoch hinaus! Die Profile der Tour de France