EHF-Pokalsieger bei den Titelkämpfen im August dabei

13. Auflage der Klub-WM: Wild Card für Kiel

Der THW Kiel läuft auch bei der Klub-WM auf. imago images

Die Internationale Handball Föderation (IHF) hat den deutschen Rekordmeister Kiel in das Teilnehmerfeld bei der Klub-WM aufgenommen, wie der Verein am Donnerstag mitteilte. Per Wild Card nimmt der THW einen der zehn Plätze ein.

Neben Kiel treten aus Europa noch Titelverteidiger FC Barcelona, der im vergangenen Jahr die Füchse Berlin im Finale mit 29:24 besiegt hatte, und Champions-League-Sieger RK Vardar Skopje in Dammam an.

Der New York City Team Handball Club (Sieger des Qualifikationsturniers für Nordamerika und die Karibik), der brasilianische Topklub Handebol Taubaté (Sieger der Mittel- und Südamerika-Qualifikation), Zamalek SC (Sieger der afrikanischen Champions League), der Al-Duhail Sports Club aus Katar (Gewinner der asiatischen Club-Meisterschaft), der vom Ex- Melsunger Coach Michael Roth trainierte Sydney University Handball Club (Australien), der zum siebten Mal dabei ist, und mit Al Mudhar sowie Al Wehda zwei Vereine aus dem Gastgeberland nehmen an der Klub WM auch teil.

Der FC Barcelona ist mit vier Titeln der Rekordsieger des "IHF Super Globe", 2015 und 2016 konnten die Füchse Berlin triumphieren, die auch in den vergangenen beiden Jahren das Finale erreichten. Die Kieler trugen sich bislang einzig 2011 in die Siegerliste ein.

nik/sid