Guard wurde dreimal Meister mit Golden State

Nach Durant und Iguodala: Warriors trennen sich von Livingston

Shaun Livingston

Abschied aus Oakland: Shaun Livingston. Getty Images

Kevin Durant (Brooklyn) und Andre Iguodala (Memphis) sind bereits weg, Livingston folgt nun. Der 33-jährige Guard, der nach langen Jahren der Wanderschaft 2014 zu den Warriors gekommen war, verlässt Oakland mit drei Ringen an der Hand: 2015, 2017 und 2018 war er an der Seite der "Splash Brothers" Stephen Curry und Klay Thompson Meister geworden.

Er war in dieser erfolgreichen Zeit ein starker Rollenspieler, den Head Coach Steve Kerr gerne von der Bank ins Spiel brachte. "Shaun war ein wichtiger Baustein bei diesen drei Meistertiteln, aber noch beachtlicher ist sein Werdegang nach seiner schweren Knieverletzung", sagte Warriors-CEO Joe Lacob. 5,4 Punkte, 2,0 Rebounds und 2,4 Assists sammelte Livingston in seinen fünf Jahren an der Bay, in jeder Saison stand Livingston mit Golden State in den Finals.

Der vielseitige Routinier stößt somit auf den Free-Agent-Markt und sucht ein möglichst ambitioniertes Team, bei dem er seine 16. NBA-Saison absolvieren und vielleicht noch einen vierten Ring gewinnen kann.

aho

30

Russ, KD, Kyrie & Co.: Die wichtigsten Free-Agency-Deals im Überblick