Nach Vorfall: Statement des Bochumer Youngster

Osei-Tutu: "Rassismus hat im Fußball keinen Platz"

Robin Dutt und Jordi Osei-Tutu

Bittere Enttäuschung: Jordi Osei-Tutu geht nach einem rassistischen Vorfall mit Trainer Robin Dutt vom Feld. imago images

Das Statement von Jordi Osei-Tutu im Wortlaut:

"Ich bin sehr enttäuscht, dass ich gestern Abend im Spiel rassistisch beleidigt worden bin. Niemand sollte jemals diskriminiert werden, und es ist wirklich schwer nachvollziehbar, wie sich ein Profi-Fußballkollege auf diese Weise respektlos verhalten kann. Arsenal und der VfL Bochum haben mich großartig unterstützt, und ich hoffe, dass wir letztlich demonstrieren können, dass Rassismus im Fußball keinen Platz hat."

kög