Großaspachs Neuzugang Gaines weckt Erwartungen

Zapels Zwischenfazit: "Die Mentalität passt"

Oliver Zapel

Seit diesem Sommer wieder Trainer bei Sonnenhof Großaspach: Oliver Zapel. imago images

Gaines hatte sich schon vor seiner Verpflichtung im Trikot der Schwaben präsentieren dürfen und war unter anderem im Testspiel gegen den Bayernligisten TSV Landsberg zum Einsatz gekommen. Dabei sammelte der 21-Jährige Argumente - der Dorfklub nahm ihn unter Vertrag. "Orrin ist ein Spieler, der über eine enorme Schnelligkeit verfügt", betonte Koukoutrigas nach der Unterschrift des von Darmstadt 98 gekommenen Flügelspielers. "Ich bin mir sicher, dass er unser Offensivspiel bereichern wird."

Gaines, der vergangene Saison an den FSV Zwickau verliehen worden war, soll bei den Schwaben auch die von Philipp Hercher hinterlassene Lücke füllen. Den variablen Außenbahnspieler zog es zum 1. FC Kaiserslautern. Hercher habe "unbedingt das Angebot" annehmen wollen, wie Koukoutrigas sagte. Der Verein habe ihm nach langen Gesprächen keine Steine in den Weg legen wollen. Immerhin dürfte die SGS aufgrund des ursprünglich bis 2020 laufenden Vertrags noch eine Ablöse kassiert haben.

Cheftrainer Zapel blickte derweil unabhängig von den Personalplanungen optimistisch auf die bisherige Sommervorbereitung, die der Drittligist mit zwei Testspielen gegen den TSV Balingen (Mittwoch, 18.30 Uhr) und am Samstag beim SV Sandhausen (13. Juli, 13 Uhr) abschließen wird. "Die Mentalität passt", lobte der Coach. In den "Bereichen, die wir trainiert haben", präzisierte er gegenüber der "Backnanger Kreiszeitung", habe die Mannschaft gute Aktionen gehabt: "Unsere Spieleröffnung zum Beispiel war extrem variabel."

pau/HS

20

Kirchhoff, Kobylanski & Co.: Die Neuzugänge der 3. Liga