Innenverteidiger spielte zuletzt beim MSV Duisburg

Nauber schließt sich dem SV Sandhausen an

Gerrit Nauber

Künftig für den SV Sandhausen am Ball: Gerrit Nauber. imago images

"Wir sind sehr froh darüber, solch einen erfahrenen Zweitligaspieler bei uns am Hardtwald begrüßen zu dürfen", freut sich der Sportliche Leiter Mikayil Kabaca auf der vereinseigenen Website über den ablösefreien Neuzugang. "Gerrit kann nachweislich sowohl als rechter als auch als linker Innenverteidiger auflaufen und es stimmt uns äußerst positiv, diese Position mit ihm besetzen zu können."

Coach Uwe Koschinat kennt Nauber seit vielen Jahren, schließlich habe er mit Ausnahme des Aufstiegsjahres von Naubers Ex-Klub Sportfreunde Lotte bereits "seit der Saison 2011/12 mit Fortuna Köln jedes Jahr gegen ihn gespielt". Hierbei blieben Koschinat vor allem Naubers Zweikampfwerte, und Spielintelligenz in Erinnerung. "Torgefahr bei eigenen Standards sowie seine Zweitligaerfahrung" machen ihn zum optimalen Neuzugang, infolgedessen der SVS nun über "eine optimale Konstellation auf der Innenverteidigerposition" verfüge.

Der U-17-Europameister von 2009 durchlief die Jugendmannschaften von Bayer Leverkusen und dem VfL Osnabrück, ehe er sich für sechs Jahre den Sportfreunden Lotte anschloss. 2017 zog es ihn zum MSV Duisburg, für die er in 64 Zweitligaspielen zwei Tore erzielte.

kög