Diplomatischer BVB-Kapitän über die Innenverteidiger-Diskussion

Also sprach Reus: "Mats oder Niklas? Beide sind sehr gut"

Dortmunds Kapitän Marco Reus

Gibt sich diplomatisch in der Innenverteidiger-Diskussion: Dortmunds Kapitän Marco Reus. picture alliance

Noch bevor Marco Reus nach dem Sommerurlaub das erste Mal vor den Ball getreten hatte, musste er am Mittwoch bereits so elementare Fragen beantworten wie: "Wer ist aktuell der beste deutsche Innenverteidiger?" Dieser Eindruck jedenfalls drängt sich auf, wenn man sich die Fülle an Artikeln dazu vor Augen führt, die vor allem der Boulevard in den vergangenen Tagen dazu veröffentlichte.

Beide sind gut am Mann und im Spielaufbau. Niklas ist vielleicht etwas schneller unterwegs als Mats, Mats hat dafür das bessere Auge für den Gegner und den Aufbau.

Marco Reus

Sowohl der BVB als der FC Bayern hatten sich zuletzt klar positioniert - und dabei wenig überraschend auf ihren eigenen Spieler gesetzt. Nun war es also an Reus, eine Bewertung vorzunehmen. Und der Dortmunder Kapitän bewies, dass er sich im Laufe des Profi-Karriere das Rüstzeug eines Diplomaten zugelegt hat. "Mats natürlich", sagte er zwar zunächst mit einem Lacher - dann jedoch erklärte er ausgleichend: "Sowohl Niklas als auch Mats sind hervorragende Innenverteidiger. Sie bringen alle Facetten des Fußballs mit: Beide sind gut am Mann und im Spielaufbau. Niklas ist vielleicht etwas schneller unterwegs als Mats, Mats hat dafür das bessere Auge für den Gegner und den Aufbau. Die Diskussion müssen wir gar nicht anfangen. Beide sind sehr gut."

Reus' Antwort dürfte weder Hummels noch Süle vor den Kopf gestoßen haben, spielt er doch in der neuen Saison mit beiden zusammen: Mit Hummels wiedervereint in Dortmund, mit Süle in der Nationalmannschaft. Da hilft diplomatisches Geschick durchaus.

Voll des Lobes äußerste sich der 30-Jährige ganz unabhängig von der Frage, wer den nun der bessere sei - in der kicker-Rangliste schnitt übrigens Hummels als Halbjahres-Bester besser ab als Süle -, über die Rückkehr des früheren BVB-Kapitäns nach Dortmund. Hummels bringe "unheimlich viel Qualität" mit und habe sowohl in Dortmund als auch in München "Führungspersönlichkeit an den Tag gelegt". Kurz: "Wir erhoffen uns sehr viel von ihm."

Schließlich hat sich der BVB hohe Ziele gesetzt. Nicht weniger als die Meisterschaft soll es nach Möglichkeit in der neuen Saison sein. Dazu müsse laut Reus zwar "alles passen", aber: "Wir haben gute Transfers getätigt und in der vergangenen Saison einen sehr guten Schritt nach vorne gemacht. Es liegt an uns, ob wir es schaffen, in diesem Jahr ganz vorne zu stehen."

Matthias Dersch

25

Hummels bester Innenverteidiger - BVB nur einmal vertreten