Bangsow verlängert bei der Eintracht

Falscher Zeitpunkt: Thorsen verlässt Braunschweig

Jonas Thorsen

Künftig nicht mehr im Eintracht-Trikot: Jonas Thorsen. imago images

Mit Christian Flüthmann hat ein neuer Trainer bei der Eintracht das Sagen, doch auch er baut nicht auf Thorsen. Die Wege des dänischen Mittelfeldspielers und des Drittligisten trennen sich nach nur einer Saison und lediglich 14 Spielen (ein Tor) wieder, die er alle in der Hinrunde der Saison 2018/19 absolviert hatte. "Leider haben der Zeitpunkt und Verein bei Jonas und der Eintracht nicht zusammengepasst. Seine fußballerischen und menschlichen Qualitäten stehen dabei völlig außer Frage", begründete Vollmann die Trennung vom 29-Jährigen.

Der kehrt zu seinem alten Klub AC Horsens nach Dänemark zurück. "Ich denke, wir haben mit der Rückkehr zu seinem Heimatverein für alle Seiten die beste Lösung gefunden. Wir wünschen ihm auf seinem weiteren beruflichen und privaten Weg alles Gute", meinte Vollmann.

Bangsow bleibt

Der Sportdirektor hatte aber neben der Vertragsauflösung auch eine Vertragsverlängerung zu bieten. Torwart Bangsow steht den Löwen bis Juni 2021 zur Verfügung. Der 21-Jährige, der bislang noch keinen Profieinsatz zu verzeichnen hat, hat insgesamt 31 Spiele in Regionalliga Nord sowie 13 Partien in der Oberliga Niedersachen absolviert.

"Wir sind sehr froh, dass wir mit Yannik ein Torwarttalent für zwei Jahre an uns binden konnten, mit der Überzeugung, dass er in dieser Zeit den ganz großen Schritt vollziehen kann und zu Einsatzzeiten in der Profimannschaft kommt", glaubt Vollmann an eine erfolgreiche Zukunft von Bangsow. Der freut sich, "nach vier ereignisreichen Jahren bei der Eintracht mit dem Gewinn des A-Jugend-DFB-Pokals und dem Last-Minute Klassenerhalt der letzten Saison" den nächsten Schritt machen zu können und "meinen Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert zu haben".

nik

FC Ingolstadt

20

Kirchhoff, Kobylanski & Co.: Die Neuzugänge der 3. Liga