Ausfall des Defensivakteurs "wiegt schwer"

Chemnitz' Velkov zieht sich Meniskusriss zu

Kostadin Velkov

Fällt verletzt aus: Kostadin Velkov. imago images

"Der Ausfall von Koko wiegt schwer", wird CFC-Cheftrainer David Bergner auf der vereinseigenen Website zitiert. "Nicht nur sportlich, sondern auch menschlich. Sein Wille zu arbeiten, zeichnet ihn aus." Velkov, der bereits am Montagmorgen mittels einer Arthroskopie operiert wurde, muss zunächst zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben.

Anschließend wird der Bulgare "direkt mein individuelles Reha-Programm mit unseren Physiotherapeuten beginnen und darauf hinarbeiten, so schnell wie möglich wieder mit der Mannschaft auf dem Platz zu stehen". Von Vereinsseite wird dem Defensivakteur, der in der vergangenen Spielzeit 31 Regionalligapartien für den Drittligaaufsteiger absolviert hat, "alle Zeit der Welt und Unterstützung, die er braucht, um bald wieder fit zu werden" gegeben. Die medizinische Abteilung rechnet mit einer Ausfallzeit von sechs bis acht Wochen.

kög