Einigung mit Anderlecht

Bis 2023: Bochum verpflichtet Ganvoula fest

Silvere Ganvoula

Auch in der kommenden Saison im Trikot des VfL Bochum aktiv: Silvere Ganvoula. imago images

21 Einsätze absolvierte der vom RSC Anderlecht ausgeliehene Ganvoula in der Spielzeit 2018/19 für den VfL in der 2. Bundesliga. Dabei gelangen dem kongolesischen Nationalspieler fünf Tore (kicker-Notenschnitt: 4,0). Bei den VfL-Verantwortlichen hinterließ er Eindruck - weshalb ihn der Traditionsklub jetzt fest unter Vertrag nahm. "Wir sind froh, dass der Transfer geklappt hat. Silvere hat bereits in der vergangenen Saison unter Beweis gestellt, welche Qualitäten er mitbringt: Er ist physisch präsent, sehr schnell, groß und kopfballstark", zählt VfL-Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz die Vorzüge des 23-Jährigen in einer Vereinsmitteilung auf.

Der 1,91 Meter große Ganvoula erhält einen Vertrag bis Juni 2023. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten Bochum und Anderlecht Stillschweigen. Schindzielorz zufolge hatte der Stürmer mehrere Angebote, entschied sich aber letztlich für den VfL.

Dort verspricht man sich von ihm eine weitere Leistungssteigerung. Schon zum Ende der vergangenen Saison habe man eine Entwicklung festgestellt, betonte Schindzielorz: "Diese Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen. Mit ihm haben wir jetzt im Angriff einen Spielertypus, der uns noch gefehlt hat."

pau

19

Zieler, Kittel & Co.: Die Neuzugänge der 2. Liga