Offensivmann kommt aus Nordhausen

Statt Meppen: Sobotta wechselt nach Lotte

Marcell Sobotta

Im Testspiel noch für Meppen im Einsatz, bald aber für Lotte am Ball: Angreifer Marcell Sobotta. imago images

Wie die SFL am Freitag bekanntgaben, unterschrieb Sobotta in Lotte einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2020. "Die Sportfreunde haben große Ziele, mit denen ich mich voll identifizieren kann", wird der 22-Jährige in der Vereinsmitteilung zitiert. "Ich möchte dabei helfen, dass wir diese auch erreichen."

Sobotta lief bereits in den vergangenen vier Spielzeiten in der Regionalliga auf, zunächst für die zweite Mannschaft des FC St. Pauli, in der abgelaufenen Saison dann für Nordhausen, wo er in 27 Einsätzen auf ein Tor und sieben Vorlagen kam. 2017/18 sammelte er für die Zweitvertretung der Kiezkicker sogar 18 Scorerpunkte in 30 Spielen.

Mit seinen Leistungen geriet der Flügelstürmer auch ins Visier des SV Meppen. Beim Drittligisten durfte sich Sobotta in der Sommervorbereitung im Training vorstellen und lief auch in Testspielen auf. Nachdem die Emsländer Hilal El-Helwe verpflichteten, nahmen sie jedoch Abstand von einer Verpflichtung Sobottas - und Lotte schlug zu.

mib